Fliesen sind fälschungssicher

Eine spannende Aufgabe beschäftigte uns. Es sollte ein Replikat von einem Fliesentableau ( Bild über mehrere Fliesen ) angefertigt werden. Das Motiv wird kopiert, übertragen, die Konturen gezeichnet, der Farbaufbau entsteht, die „Handschrift“ des damaligen Fliesenmalers wurde studiert und man macht sich ans Werk.

Wenn man sich sicher ist, das diese „Fälschung“ gelungen ist, dann geht das Werk in den 

Brennofen, zum alles entscheidenden Glasurbrand.

In diesem Brennprozeß können aber Reaktionen entstehen die eine punktuelle Veränderung in der Glasur-

oberfläche entstehen lassen und Oberfläche und Bemalung stellenweise ungeplante Abweichungen bekommen.

Dem Wunsch nach einer Replik seiner Arbeit hätte der damalige Fliesenmaler nicht garantieren können,

Fliesen sind eben Unikate und das ist das Schöne daran.

 

Replikat1 opt

  

Einige Zeit später, der letzte, entscheidende Glasurbrand hat stattgefunden, das Ergebnis.

 

Origin opt

 

______________________________________________________________________________________________________________________________